METAKER®

Modifikation von mechanischen, chemischen, elektrischen, optischen, haptischen, biologischen, ökologischen und technologischen Eigenschaften von Leichtmetallen im industriellen Maßstab.

Technologie

Das neu entwickelte, leistungsstarke und wirtschaftliche MAO-Verfahren für die elektrochemische Oberflächenbehandlung von Leichtmetallen im Tauchverfahren zeichnet sich dadurch aus, dass unter Einfluss von Milliarden von Mikroplasma-Entladungen (Micro Arcs) das Gefüge eines Werkstücks im Randschichtenbereich zu einem geschlossenen, atomar haftenden Metall-Keramik-Verbund umgewandelt wird.

Bei der keramischen Komponente handelt es sich um leistungsstarke Hochdruck- und Hochtemperaturmodifikationen von verschiedenen Oxyden. Dabei stellt eine dünne, dichte Sperrschicht eine atomare Verbindung zwischen der porösen Multifunktionsschicht und dem Grundwerkstoff her.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die drei Basisfarben der MAO-Schichten unterscheiden sich nicht nur optisch, sondern auch in Bezug auf die mögliche Eigenschaftenkombination.

Die Eigenschaften der Oberfläche können anwendungsspezifisch angepasst werden (Multifunktionalität). Dabei können  solche Oberflächen im Unterschied zu klassischer Keramik bzw. anderen Beschichtungsverfahren zahlreiche, teilweise enorme Vorteile bei unterschiedlichen Funktionen aufweisen.

 

Prozess

METAKER Prozess hat mehrere Alleinstellungsmerkmale im Vergleich mit ähnlichen Verfahren wie Plasmaoxidation, Plasmakeramik, plasma electrolytic oxidation (PEO), anodische Oxidation unter Funkenentladung (ANOF) sowie andere micro arc oxidation (MAO) Verfahren:

- Verwendung eigener, neuartiger Stromquellen
- Wirtschaftlichkeit industrieller Anwendungen (neuer Industriestandard)
- Möglichkeit sehr unterschiedliche Eigenschaftenprofile von Oberflächen zu designen
- Struktur und Eigenschaften der Randschichten
- Sehr anspruchsvolle Optik und Haptik
- Applikationen an großen Flächen (10m2)
- Applikationen an Dünnblechen, Folien und Dünnschichten
- Applikationen an Metallgewebe, Metallschäumen, porösen Metallen
- u.a.

Prozessschritte / Prozesstemperatur:

1. Entfetten / 60°C - 80°C
2.
Mit Waser spülen / 10°C - 20°C
3. Micro Arc Oxidation / 2
0°C - 40°C
4. Mit Waser spülen / 4
0°C - 60°C
5.
Mit Waser spülen / 10°C - 20°C
6. Trocknen /
60°C - 80°C

 

Werkstück

Es können Legierungen von Leichtmetallen wie Aluminium, Titan, Magnesium etc. behandelt werden. Derzeit bieten wir Applikationen ausschließlich für Aluminium-Legierungen an. Die Entwicklung von Applikationen für Magnesium und Titan ist auf Anfrage auch möglich.

Volle Funktionalität wird mit Al-Legierungen mit einem Siliziumgehalt < 10%, unabhängig vom Herstellverfahren eines Bauteils erreicht. Bei Al-Legierungen mit einem Siliziumgehalt von 10% - 15% ist mit bestimmten Einschränkungen zu rechnen.

 

Anlagentechnik

- Konventionell, halbautomatisch für Klein- und Mittelserien
- Vollautomatische, integrierte Produktionsanlage für Mittel- und Großserien

Umweltfreundlichkeit

- Umweltfreundliche wässrige Elektrolyte ohne Gefahrstoffe
- Einfache Entsorgung von Abwasser und Abfall
- Keine Lärm- und Geruchsbelastungen

2017 Copyright AutomoTeam

Impressum